Menü

Das „Lächeln“ für die Widukindstraße

Mehrere Anliegerinnen und Anlieger der Widukindstraße hatten sich beim GRÜNEN OV-Sprecher Peter Fabian darüber beklagt, dass diese Straße immer mehr zu einer schnellen Durchfahrtsstraße wird.

Insbesondere der Umstand, dass sich dort mittlerweile viele junge Familien mit kleinen Kindern angesiedelt haben, rief besorgte Eltern auf den Plan.

Peter Fabian nahm diese Mitteilungen sehr ernst und startete eine Umfrage unter den Anliegern, mit der Bitte um Rückmeldung, ob dieser Eindruck allgemein geteilt wird.

Die Resonanz der Bewohner*innen brachte das eindeutige Ergebnis, dass nahezu alle Anlieger ebenfalls wahrnehmen, dass in der Widukindstraße viel zu schnell gefahren wird.

Ein schneller und guter Austausch mit dem Bauhof und dem Tiefbauamt bewirkte, dass eine einwöchige Geschwindigkeits- und Verkehrsmessung durchgeführt wurde, deren Ergebnis war, dass tatsächlich 85% der durchfahrende Verkehrsteilnehmenden diese Straße mit 36 Stundenkilometer befahren.

Von den übrigen 15% fuhren einige wesentlich schneller, andere wesentlich langsamer.

Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit ist 30 km/h!

Einigkeit herrschte zwischen Tiefbauamt, Bauhof und Peter Fabian zunächst für ca. 6 Monate in der Widukindstraße ein sog. „Smiley“ anzubringen, um Durchfahrende zu langsamerem Fahren zu bewegen.

Anschließend soll nochmals eine Verkehrsmessung durchgeführt werden, um danach je nach Ergebnis gegebenenfalls weitere Maßnahmen zu überlegen.

Peter Fabian bedankt sich ausdrücklich beim Leiter des Tiefbauamtes Herrn Sonntag, für die unkomplizierte Unterstützung in dieser Angelegenheit.



zurück

GRÜNE Wanderung

Nächste Wanderung am Sonntag, den 16. Juni zu den ökologisch so wertvollen Blockschuttstrukturen!

Treffpunkt wie immer 14 Uhr Rathaus Bad Driburg.

Unsere Facebook-Seite

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>