Menü

„Schulen zu den schönsten Orten des Landes machen!“

So hat es schon die jetzige Außenministerin Annalena Baerbock während des Bundestagswahlkampfes gefordert. Bundesweit gibt es jedoch zehntausende maroder Schulgebäude. Fehlende Wärmedämmung, veraltete Heizungen, dunkle und wenig kindgerechte Schulgebäude mit erschreckendem Renovierungsstau gefährden nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Bildungschancen unserer Kinder.

„Wir stehen vor großen Herausforderungen!“ stellt Uta Lücking, GRÜNE Kandidatin zur Landtagswahl fest. „Unser Schulsystem ist schlicht unterfinanziert!“

Die GRÜNEN haben daher in ihrem Landtagswahlprogramm festgehalten, dass durch eine angestrebte Grundgesetzänderung Kooperationen zwischen Bund und Ländern möglich werden. So können künftig Investitionsprogramme, etwa für Sanierung und Neubau an besonders herausfordernden Standorten, auf den Weg gebracht werden.

„Das Programm ‚Gute Schule 2020‘ hat bereits einen spürbaren Investitionsschub für die Schulen gebracht. Allerdings sind damit längst noch nicht alle Mängel behoben.“ Die GRÜNEN wollen daher den Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz in der Grundschule für eine breite Ausbauoffensive in NRW nutzen.

Bisher ist es von der Finanzkraft der Kommune abhängig, in welchem Zustand sich eine Schule befindet und welche Qualität die Ganztagsbetreuung bietet. „Im Kreis Höxter selbst können wir viele Schulen vorweisen, in die vorausschauend investiert wurde. Das ist leider nicht überall im Land so“, stellt Uta Lücking fest. Die GRÜNEN wollen daher die Finanzierung auf 4.000 Euro pro Platz verdoppeln, berichtet Uta Lücking. „Außerdem wollen wir mit einem vom Land breit unterstützten Anreizprogramm 200.000 zusätzliche Plätze einrichten, um für den ab 2026 geltenden Rechtsanspruch gut vorbereitet zu sein.“



zurück

GRÜNE Wanderung

Nächste Wanderung am Sonntag, den 16. Juni zu den ökologisch so wertvollen Blockschuttstrukturen!

Treffpunkt wie immer 14 Uhr Rathaus Bad Driburg.

Unsere Facebook-Seite

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>