Menü

Bebauung Eggelandpark - Am 31. Mai muss sich der Rat noch mal mit dem Thema befassen

Bauausschuss und Rat müssen noch einmal über die Bebauung des Eggelandparkes abstimmen.

Die Bezirksregierung hat festgestellt, dass die Einwendungen der „frühzeitigen Beteiligung“ aus dem Jahr 2019 und 2020 bei der Beschlussfassung nicht vorlagen.

Schon damals hatten sich viele Bürgerinnen und Bürger gegen die Bebauung und für den Erhalt des alten Parkes ausgesprochen.

Diese Unterlagen müssen jetzt in die Beratung einfließen.

Wir GRÜNE kritisieren, dass diese Nachricht und die Unterlagen erst 2 Tage vor der Sitzung des Bauausschusses zugegangen sind. Das ist viel zu kurz, um sich die Unterlagen vollständig anzuschauen und zu bewerten. Im Rat und in Ausschuss sind viele Neue, die erst seit der Kommunalwahl dabei sind. Für diese Stadtverordneten und Sachkundigen Bürger*innen ist es eine Zumutung, in so kurzer Zeit und nach Feierabend über 60 Seiten Einwendungen zu bearbeiten.

Abschließend muss der Rat am 31. Mai um 18 Uhr in seiner Sitzung in der Schützenhalle noch mal über die Bebauung des alten Parkes beschließen.

Wir GRÜNE lehnen eine Bebauung des alten Parkes ab!



zurück