Menü

Der Westfriedhof - Nun ist die Friedhofskapelle dran

In den Siebziger Jahren ist sie entstanden und langsam in die Jahre gekommen.
Nun steht eine grundlegende Renovierung an.

Das Bauamt hatte einen so genannten Vorentwurf in Auftrag gegeben. Die zentralen Vorschläge sind: Ein weniger graues Farbkonzept für innen, angemessene und würdevolle Abschiedsräume und ein direkter Zugang zu diesen Räumen.

Der zuständige Bauausschuss legt großen Wert darauf, dass diese Pläne sorgfältig mit den örtlichen Bestattern und mit den Kirchen abgestimmt werden.

Uneinig ist sich der Ausschuss allerdings über die Kosten. Während einige Ausschussmitglieder für die weitere Planung einen Architekten-Wettbewerb ausschreiben möchten, halten wir GRÜNE das für zu aufwendig und letztlich auch zu teuer. Schon jetzt liegen erste Kostenschätzungen bei rund 700.000€. Wir schlagen daher vor, zu prüfen, ob es nicht günstiger geht. Die Farbvorschläge aus dem Vorentwurf sind sehr gut. Das sollte einfach umgesetzt werden.

Auf Extras wie Farbe mit Blütenblättern muss man angesichts der Kassenlage in Driburg verzichten können. Die baulichen Veränderungen kann unserer Ansicht nach ein guter Statiker vollkommen beherrschen.

Denn diese Maßnahme soll die bereits angestiegenen Gebühren nicht unmittelbar wieder erhöhen. „Sterben ist so schon teuer genug.“ sagte uns neulich ein Bürger. Daher wollen wir die Renovierung nicht übertreiben, sondern kostengünstig, geschmackvoll und würdevoll erneuern.

Wir GRÜNE sind überzeugt, dass es eine gute Lösung für die Friedhofskapelle geben kann, wenn alle an einem Strang ziehen: Stadt, Kirchen und die örtlichen Bestatter.

zurück