GRÜNE zum Bilster Berg

„Mischen Sie sich ein! Jetzt werden die Bürger/Innen gehört!“ - so rufen die GRÜNEN alle Bürgerinnen und Bürger in Bad Driburg, aber ganz besonders in Pömbsen auf, im nun anstehenden Genehmigungsverfahren der Test- und Präsentationsstrecke auf dem Bilster Berg Einwendungen zu machen.

Zum Hintergrund: Für die Baugenehmigung der „Rennstrecke Bilster Berg“ ist ein förmliches Verfahren nach Bundes-Immissions-Schutz-Gesetz erforderlich. In diesem Verfahren geht es um die zu erwartende Belästigung der Bürgerinnen und Bürger durch den dort stattfindenden Betrieb. Vom 3.12.2010 bis zum 5.01.2011 liegen die Antragsunterlagen im Bad Driburger Rathaus, Zimmer 220, aus. Jede Bürgerin und jeder Bürger hat dort Einsichtsrecht.

Bis zum 19.01.2011 kann dann Jede/r Einwendungen schriftlich an den Kreis Höxter richten.

Besonders die Pömbsener haben von der Rennstrecke einige Belästigungen zu erwarten: von Montag bis Samstag von morgens 8 Uhr bis Abends 20 Uhr sollen auf dem Bilster Berg Fahrveranstaltungen möglich sein. An Sonntagen soll der Betrieb von 9-13 und von 15 bis 20 Uhr genehmigt werden. Dieser Regelbetrieb soll dann in Pömbsen bis zu 55db(A) laut sein dürfen.

Dazu kommen 18 Sonderbetriebstage, die in Pömbsen sogar Lautstärken bis zu 69db(A) erzeugen dürfen sollen.

 

Hilfestellung gibt es auch bei der „Interessengemeinschaft Ruhe am Bilster Berg“ in Nieheim.

Mail: ig-bb@web.de

zurück

URL:http://www.gruene-bad-driburg.de/gruene-meinung/expand/333778/nc/1/dn/1/