05.10.2016

GRÜNE suchen Lösung für Taxen

Die GRÜNEN in Bad Driburg begrüßen, dass die Verkehrspolizei verstärkt dafür sorgt, dass die Fußgängerzone in der Langenstraße den Fußgängern vorbehalten bleibt.

Die Renovierung der Fußgängerzone war teuer. Das Geld ist dabei für die verbesserte Aufenthaltsqualität für Fußgänger gut angelegt – wenn auch der eine oder andere Stein schon bröselt.

Aber gerade deswegen, kann der PKW-Verkehr in der Fußgängerzone nicht geduldet werden.

Nun hat sich aber herausgestellt, dass auch Taxen, die in ihrer Mobilität eingeschränkte Mitbürger und Kurgäste in die Fußgängerzone bringen, zur Kasse gebeten werden. Das liegt an der aktuellen Beschilderung. Diese erlaubt Fahrräder und Rollstühle – aber eben keine Taxen.

Das ist für Kurgäste und Driburger, die auf die Beförderung durch ein Taxi angewiesen sind, kein guter Zustand.

Vor diesem Hintergrund erscheint es uns GRÜNEN akzeptabel, die Einfahrt von Taxen mit Fahrgästen in Schrittgeschwindigkeit ohne Gefährdung oder Belästigung von Passanten zu erlauben.

Andere PKW sollten mit Ausnahme der bestehenden Anliegerregelung aber weiterhin keine Genehmigung zur Fahrt in der Fußgängerzone bekommen.

Lieferanten sollen weiterhin auf die ausgewiesenen Zeiten beschränkt bleiben.

Einen entsprechenden Antrag haben wir für den zuständigen Ausschuss und den Rat gestellt.

 



zurück

URL:http://www.gruene-bad-driburg.de/driburg-aktuell/expand/627568/nc/1/dn/1/