18.01.2016

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Dass dieser Satz für alle und jeden und überall in unserem Land gilt, dafür gingen unter anderem die GRÜNEN Uwe Rottermund, Claus Dietrich und Martina Denkner aus dem Kreis Höxter mit 3000 Gleichgesinnten am vergangenen Freitag im Paderborn auf die Straße.

Anlass war eine Kundgebung der AfD, die sich mit fremdenfeindlichen Parolen Gehör zu verschaffen suchte.

 

Redner wie Sigrid Beer, Landtagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, aber auch der Pfarrer der Herz-Jesu-Kirche in Paderborn, Thomas Stolz, betonten, dass sie die Menschen herzlich begrüßen, die zu uns geflohen sind, um hier Frieden und Sicherheit zu finden.

Einen Generalverdacht gegen geflüchtete Menschen lehnten sie als zutiefst inhuman ab.

 

Uwe Rottermund, Sprecher des Kreisverbandes, und Martina Denkner, GRÜNE Stadtverordnete aus Bad Driburg, betonen, dass GRÜNE für eine offene Kultur stehen, die Fremdenfeindlichkeit nicht toleriert. „Kriminalstatistiken belegen, dass Ausländer nicht krimineller sind als Inländer.“

Martina Denkner weiter: „Wir GRÜNE schauen auf die Menschen, nicht auf ihre Herkunft. Die Werte unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung zeigen ihre wirkliche Bedeutung erst unter Belastung. Und daher ist das große ehrenamtliche Engagement eine starke tragende Säule unserer Grundwerte.

Deshalb sprechen wir auch an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern, egal ob ehrenamtlich, nebenamtlich oder hauptamtlich, unsere große Anerkennung für diese enorme Leistung aus!“

 

An der Herz-Jesu-Kirche hing übrigens ein Banner mit einem Bibelzitat: "Der Fremde soll Euch wie ein Einheimischer sein..."

 



zurück

URL:http://www.gruene-bad-driburg.de/driburg-aktuell/expand/594473/nc/1/dn/1/